zum Inhalt zum Menü

Aktueller
Livestream

"Mitmach-Demokratie" - Mit Bürger*innenbeteiligung Spaltungen verhindern/überwinden

Arbeits­kreis 3 am 2.6.2022 von 09:00 - 11:30 Uhr

Drau 1-3 (voco Villach, 1. OG) | auch im Livestream

icon

Mag.a(FH)

Silvia Jankovic

MA

Bezirksvorsteherin Wien Margareten

Mag.a(FH)
Silvia Jankovic, MA

„Silvia Jankovic ist Betriebs­wirtin, Absolventin des Masterstudienganges „Public Management“ der FH Campus Wien und Bezirks­vor­ste­herin in Wien-Margareten. Ihre Haupt­an­liegen sind die Förde­rung der Frauen, Parti­zi­pa­tion und eine sozialgerechte Klimapolitik im Bezirk.“

Mag.

Martin
Mittersteiner

Jugendbeauftragter Stadt Villach

Mag.
Martin Mittersteiner

Martin Mittersteiner ist seit 2013 für die Jugendangebote der Stadt Villach verantwortlich, darunter das Jugendzentrum, der Jugendrat, der Freiraum Otelo und das Lesestadt Kinderliteraturfestival. Davor freier Theatermacher in Wien mit Schwerpunkt partizipatives Jugendtheater, Betreuung internationaler Jugendaustauschprojekte und journalistische Tätigkeiten. Aufgewachsen in Villach, Studium der Politikwisschenschaft in Wien und Paris.

Dr.in

Tamara Ehs

Politikwissenschaft und Demokratieberatung

Dr.in
Tamara Ehs

Die Politikwissenschafterin Tamara Ehs ist Demokratieberaterin für Städte und Gemeinden und politische Bildnerin, insbesondere für Erstwähler:innen und als Gastgeberin von Demokratie Repaircafés. Aktuell nimmt sie Forschungsaufträge vom Zukunftsfonds sowie von der European Climate Foundation (Brüssel) wahr und evaluiert den österreichischen Klimarat. Sie ist außerdem Beiratsmitglied der Europäischen Demokratiehauptstadt und des Bürgerforums Europa und berät die Staatsrätin der baden-württembergischen Landesregierung in Fragen der Bürgerbeteiligung. Ihre Forschung und Lehre konzentrieren sich auf die sozialen Fragen von Demokratie und Verfassung, auf politische Aspekte der Verfassungsrechtsprechung sowie auf die Herausforderungen der europäischen Integration. Tamara Ehs ist Trägerin u.a. des Wissenschaftspreises des Österreichischen Parlaments, des Ludo Hartmann-Preises der Österreichischen Volkshochschulen und EuBC (European Business Circle) Research Award.

Kontaktdaten: https://www.tamara-ehs.net/

AGENDA

AGENDA

„Politikverdrossenheit“, „Misstrauen“ und „gespaltene Gesellschaft“ sind häufige Beschreibungen der aktuellen Lage. Wie kann unsere Demokratie wieder mit Leben, vielleicht sogar mit Begeisterung erfüllt werden? BürgerInnenbeiräte, Jugendräte und partizipative Budgets als Instrumente der Beteiligung können die klassische repräsentative Demokratie ergänzen und wertvolle Inputs direkt aus der Bevölkerung einholen. Aber, geht das auch in den Gemeinden? Was kostet das? Setzt sich die Kommunalpolitik damit nicht selbst unter (noch mehr) Druck? Alles nur eine Eintagsfliege und ein Marketingschmäh?

Ein Podium aus Theorie und konkreter – auch kommunaler – Praxis wird die Chancen und Grenzen untereinander und mit Ihnen diskutieren.

Mag.

Michael Lederer

B.A., Bakk.phil.

BürgerInnenrat Vorarlberg

Mag.
Michael Lederer, B.A., Bakk.phil.

Michael Lederer ist Leiter des Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (ehemals Büro für Zukunftsfragen), einer Stabstelle im Amt der Vorarlberger Landesregierung. Die Förderung von Engagement und Selbstorganisation, die Beteiligung von Bürgern bei politischen Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen und die Gestaltung von Stakeholder-Prozessen innerhalb und außerhalb der Verwaltung gehört zu den Aufgabengebieten des Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung.

Michael berät und begleitet partizipative Prozesse seit über 13 Jahren; Fragen des Gemeinwohls und der Zukunftstauglichkeit stehen dabei immer im Vordergrund. Neben der Gestaltung sozialer Prozesse bringt Michael Lederer Know-how in unterschiedlichsten Bereichen mit, wie beispielsweise der Nachhaltigkeitsforschung, der Organisationssoziologie und der Sozialforschung sowie ein breit gefächertes Methodenwissen (Soziokratie, Dynamic Facilitation, Dragon Dreaming, Design Thinking, etc.).  

Michael Lederer studierte Soziologie und Politikwissenschaft in Wien und war vor seiner Tätigkeit im Büro für Zukunftsfragen bzw. Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung wissenschaftlich tätig an der Universität Wien, sowie in einer Unternehmensberatung im Bereich der Bildungsforschung.  

Dr.in

Melanie Haisch

Stadtdirektorin Stadt Augsburg

Referat Oberbürgermeisterin
Direktorium 3

 

Dr.in
Melanie Haisch

Berufliche Laufbahn:
 

  • Nach Studium und Referendariat zunächst in der freien Wirtschaft tätig (Automobilzulieferer und Energieversorgungsunternehmen) 
  • Ab Februar 2005 bei der Stadt Augsburg 
  • Hier zunächst für sechs Monate im Personalbereich und dann bis einschließlich Mai 2020 Juristin im Bildungsreferat der Stadt Augsburg und Vertreterin des Oberbürgermeisters als rechtliche Leitung des Staatlichen Schulamtes in der Stadt Augsburg
  • Seit Juni 2020 Leiterin des Direktoriums 3 (Stadtdirektorin)

 
Aufgabengebiete:
 

  • Bürgerbeteiligung
  • Bürgerschaftliches Engagement
  • Quartiersmanagement
  • Stadtteilentwicklung
  • Zentrale Antidiskriminierungsstelle der Stadt Augsburg
  • Unterstützung der drei sozialen Beiräte bei der Stadt Augsburg (Behindertenbeirat, Seniorenbeirat, Integrationsbeirat)
  • Friedensbüro
  • Fachstelle Erinnerungskultur
  • Stadtarchiv
     

Mag.a

Eva Linsinger

PROFIL

Moderation

Mag.a
Eva Linsinger

Die Journalistin Eva Linsinger studierte Geschichte und ist stellvertretende Chefredakteurin und Ressortleiterin Innenpolitik beim Nachrichtenmagazin "profil". Jüngste Buchveröffentlichung: "Alles nur Fake! Journalismus in Zeiten von Postdemokratie, Message Control und Rechtspopulismus."

Mag.

Oliver Puchner

Organisation
Tel.: +43 (0)1 4000 89994
oliver.puchner@staedtebund.gv.at

Mag.
Oliver Puchner


nach
oben